Kundenfeedback Nestlé Gouvernance

How Nestlé France ensures sound product data governance in an omni-channel context

Feedback from Nestlé France

« The Alkemics platform includes more fields than we had even considered, and offers tools that simplify, and sometimes even automate, data structuring. The possibility of simply adding fields that are specific to Nestlé into the data model confirmed our choice of platform. »

Frédéric Loriaux

Frédéric Loriaux

Data Quality Manager, Nestlé France

Logo-Nestlé

In a nutshell, the brand was able to :

Ensure effective and comprehensive data verification before the data is shared

Offer a more harmonized product experience for its customers

in an increasingly omni-channel context

Wie Nestlé France die Gouvernance seiner Produktdaten in der Ära des Omnichannel sicherstellt

Wie kann man die Kontinuität des Kundenerlebnisses durch Produktinformationen garantieren?Nicht so einfach in der Ära des Omnichannel. Um eine echte Gouvernance seiner Produktinformationen zu erreichen, hat sich Nestlé France auf die Alkemics-Plattform verlassen.

Wie können wir die Integrität der Produktdaten, die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und die Konsistenz während eines Omnischannel-Einkaufserlebnisses sicherstellen? Bei der Größe eines Konzerns wie Nestlé France, der in Frankreich 23 Fabriken besitzt und mehr als 13.000 Mitarbeiter beschäftigt, wird die Gouvernance dieser Daten schnell zu einer großen Herausforderung. Denn Nestlé deckt auf dem französischen Markt alle Lebensabschnitte ab, von der Säuglingsnahrung bis zur klinischen Ernährung. Und auch, weil der Konzern unter 60 Marken eine breit gefächerte Palette an Produkten und Dienstleistungen anbietet.

Der Umfang und die Vielfalt der Tätigkeit sind nicht die einzigen komplexen Faktoren. Die digitale Transformation, in die sich der Konzern voll engagiert, rückt den Omnichannel ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Und das aus gutem Grund: Ein großer Teil des Einkaufsprozesses kombiniert heute mehrere Kanäle. In diesem Zusammenhang wird die digitale Präsenz und Sichtbarkeit von Marken auf diesen Kanälen über Produktinformationen zu einem kritischen Thema. Und für Marken geht es um eine Herausforderung: Informationen verbreiten – oft aus unterschiedlichen Quellen – in einer konsistenten Weise über eine Vielzahl von Medien. Eine Herausforderung für die Data Gouvernance.

Die Verfügbarkeit und Konsistenz dieser Informationen über alle Kanäle hinweg ist entscheidend. Wenn ein Verbraucher ein Produkt erhält, das sich von dem unterscheidet, was er vielleicht online gesehen oder gelesen hat, ist das schlecht für das Image einer Marke. Es liegt in unserer Verantwortung, unser Möglichstes zu tun, dass diese Informationen über alledem Verbraucher verfügbaren Kanäle hinweg vollständig und konsistent sind“, erklärt Frédéric Loriaux, Data Quality Manager bei Nestlé France.

Sicherstellung einer optimalen Verteilung

Die Informationen müssen beim gesamten Einkaufsprozess konsistent sein und auch den sich ändernden Vorschriften entsprechen. Während Nestlé bereits über eine Product Information Management (PIM)-Lösung zur Zentralisierung von Produktinformationen verfügt, rückt mit der Beschleunigung der Digitalisierung ein anderes Anliegen in den Fokus: die Weitergabe dieser Informationen nach außen und für verschiedene Zwecke (Logistik, Marketing).

Es geht also nicht mehr darum, Informationen zu strukturieren und zu aktualisieren, um sie zu zentralisieren, sondern um sie zu verbreiten.
Unsere aktuellen Tools konnten ob in Bezug auf die Kosten und die Dauer eines Aktualisierungsprojekts oder die Reaktionsfähigkeit nicht den wachsenden Bedarf erfüllen, mehr Daten mit mehr Ansprechpartnern und Kanälen zu teilen„, sagte Frédéric Loriaux. Mit dem Omnichannel muss daher das Data Governance-Tool vom Upstream (Datensammlung, Datenaggregation in einem standardisierten und strukturierten Informationsmodell) zum Downstream (konsistente Weitergabe von einem Kanal zum anderen) erweitert werden.

In der Praxis treten mehrere Probleme auf:

  • Welches Datenmodell sollte für eine solche Informationsweitergabe verwendet werden? Ist es z. B. besser, ein einziges Feld „Zusammensetzung“ zu wählen oder ein Feld für jeden Inhaltsstoff zu reservieren?

  • Wie wird die Kompatibilität zwischen den gemeinsam genutzten Daten und allen Empfängerkanälen sichergestellt?

Dies sind alles Themen, für die die Alkemics-Plattform von Haus aus ausgelegt ist. „Das Alkemics-Modell berücksichtigt mehr Felder, als wir uns vorgestellt hatten, und bietet Werkzeuge, um die Strukturierung von Informationen zu vereinfachen und sogar zu automatisieren. Die Möglichkeit, dem Alkemics-Modell einfach Nestlé-spezifische Felder hinzuzufügen, gab uns ein gutes Gefühl bei der Wahl der Lösung„, so das Fazit vom Data Quality Manager von Nestlé France.

Über das Hinzufügen dieser Felder hinaus ermöglicht Alkemics die Sicherung der Data Governance mit einer wirklich industriellen Lösung, die für die spezifischen Anforderungen der Vertriebsbranche entwickelt wurde. Die Plattform bietet die Möglichkeit, eine komplexe Hierarchie von Produkten feinfühlig zu steuern: Jede Marke kann ihren Katalog nach ihrer eigenen internen Klassifizierung der Produktinformationen organisieren.

Eine 360°-Ansicht der Produktinformationen

Die Lösung ist in die bestehenden Tools von Nestlé integriert und bietet einen vollständigen Überblick über die mit jedem Produkt verbundenen Informationen. „Diese 360-Grad-Ansicht ermöglicht es unseren Teams, die Daten sehr schnell zu überprüfen, bevor sie an Händler und Partner gesendet werden, insbesondere das Vorhandensein von gesetzlichen Verordnungen wie INCO 1169 „, sagt Frédéric Loriaux. Das Ergebnis ist eine erhöhte Kontrolle über die Qualität und die Übereinstimmung der Informationen.

Diese Hierarchie der Produktinformationen ist auch mit einer detaillierten Verwaltung der Benutzerrechte verbunden. In einer Organisation wie der von Nestlé werden die Daten von mehreren Teams verwaltet. Es ist daher sinnvoll, eine hierarchische Sicht auf die Rechte eines jeden Einzelnen auf Informationen zu haben. Die Data Governance erfordert auch die Kontrolle dieser Berechtigungen. Und durch eine Historie von Aktionen an den Daten. „Wir kontrollieren auch, mit wem diese Informationen geteilt werden“, bemerkt Frédéric Loriaux. „Im Hinblick auf die Governance und die Datenqualität ist dies ein echtes Plus.

Key benefits for Nestlé :

  • An efficient and comprehensive way to verify data before it is shared

  • A consistent product experience for customers in an increasingly omni-channel context

Autres retours d'expérience en lien...

franprix

Wie franprix die Beziehung zu seinen Lieferanten in 3 Monaten digitalisiert hat.

Listung im Handel

Mehr lesen
E.Leclerc

Alkemics unterstützt das Unternehmen E. Leclerc und seine Lieferanten bei der Digitalisierung der Textilartikeldaten.

Lösungen für Händler

Mehr lesen
Iglo

Mit Alkemics stellt Iglo seine Markeninhalte in den Mittelpunkt seiner E-Merchandising-Strategie, um Verbraucher im E-Commerce zu binden.

E-Commerce-Performance

Mehr lesen